Polyphon

Atempause (AT)

28.11.2016 Drehstart

Am 28. November sind in Leipzig die Dreharbeiten für den Fernsehfilm "Atempause" (AT) mit Katharina Marie Schubert (als Esther), Carlo Ljubek (Frank) und Mikke Rasch (Hannes) in den Hauptrollen gestartet.
Atempause wird am 14. Juni 2017, 20.15 Uhr, während der ARD-Themenwoche "Woran glaubst du?" (Arbeitstitel) im Ersten zu sehen sein.

v. l. Carlo Ljubek (verkörpert Frank), Katharina Marie Schubert (Esther), Mikke Rasch (Hannes), Aelrun Goette (Regie), Julia Jäger (Schwester Maria), Tomas Erhart (Kamera)

Magda macht das schon!

Die neue Sitcom auf RTL

ab 5.1.2017 | 21.15 Uhr | RTL

Sie hat einen polnischen Akzent, sie sieht sexy aus, sie kann zupacken und sie braucht dringend einen Job: Die Rede ist von Magda (Verena Altenberger), einer Pflegekraft mit Herz und Schnauze, die zum unverzichtbaren Mittelpunkt einer überforderten deutschen Großstadtfamilie wird.

In den Hauptrollen: Verena Altenberger, Hedi Kriegeskotte, Brigitte Zeh, Matthias Komm, Charlotte Krause, Luis Kain und Neil Malik Abdullah.

Tempel

ZDFneo Dramaserie

ab 29. November 2016 | 21.45 Uhr | ZDFneo

Familie Dr. Kleist

Staffel 6

dienstags | 18.50 Uhr | Das Erste

Wir freuen uns über eine erfolgreiche Premiere im Vorabendprogramm. 2,25 Millionen Zuschauer sahen die erste Folge der neuen Staffel.

Regie: Stefan Bühling, Jan Bauer und Tanja Roitzheim.

Mehr Infos hier

Das Traumschiff

Palau

26. Dezember | 20.15 Uhr | ZDF

Mit Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Harald Schmidt, Zoe Weiland, Ralph Gassmann, Claudia Rieschel u. a.

Kreuzfahrt ins Glück

Apulien

26. Dezember 2016 | 21.25 Uhr | ZDF

Mit Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Marcus Grüsser, Amy Mußul, Teresa Klamert, Marco Bretscher-Coschignano, Ricardo Angelini u. a.

Das Traumschiff

Kuba

1. Januar 2017 | 20.15 Uhr | ZDF

Mit Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Harald Schmidt, Benedikt Blaskovic, Ralph Kretschmar, Patrick Mölleken, u. a.

Kreuzfahrt ins Glück

Lissabon

1. Januar 2017 | 21.25 Uhr | ZDF

Mit Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Marcus Grüsser, Amy Mußul, Paula Schramm, Jonas Laux und Laura Preiss.

 

Aktuell

Alle Neuigkeiten finden Sie auf unserer Facebook Seite.

facebook
POLYPHON

ERFOLG IN SERIE.

Der Name POLYPHON steht seit 1965 für TV-Reihen und Serien mit emotional starken Geschichten, die überraschen und Spannung versprechen.

Mit einem Team von starken Produzenten hat die POLYPHON Trends vorweg genommen, kontinuierlich erfolgreiche TV-Formate für alle deutschen Sender entwickelt und produziert.

Die Fernseh- und Kinoproduktionen der POLYPHON erreichen regelmäßig ein Millionenpublikum, sind vielfach nominiert und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

Produktionen
 
09/2016

Der Usedom-Krimi

Trugspur (AT)

Neben Katrin Sass und Lisa Maria Potthoff stehen unter anderem Peter Schneider, Max Hopp, Rainer Sellien, Elisa Thiemann und Igor Kujawski vor der Kamera von Wolf Siegelmann.
Den insgesamt fünften Fall der Reihe inszeniert Jochen Alexander Freydank, der 2009 einen Oscar für den Kurzfilm "Spielzeugland" erhielt und bereits Regie bei der Folge "Engelmacher" führte. Produzenten sind Beatrice Kramm und Tim Gehrke. Auf dem Foto: Katrin Sass, Jochen Alexander Freydank und Lisa Maria Potthoff.

Eine Produktion für Das Erste.

crew united

 
07/2016

Das Leben danach (AT)

Eine Geschichte über eine junge Frau, die beim Loveparade-Unglück in Duisburg in den Todestunnel geriet und noch Jahre später traumatisiert ist.
Auf dem Bild v.l.n.r.: Regisseurin Nicole Weegmann und die Schauspieler Martin Brambach, Christina Große, Jella Haase und Carlo Llubek.

Eine Produktion für den WDR.

 
01/2016

Familie Braun

8-teilige Webserie

TV-Ausstrahlung im ZDF, für eine ursprünglich für das Netz konzipierte Serie. "Familie Braun"

österreichischer Film- und Fernsehpreis "Romy" - Preis der Akademie -
Publikumspreis beim ersten deutschen Wettbewerb für internationale TV- und Web-Serien (Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg)

Hier alle Folgen im Netz anschauen

 
07/2016

Neues aus Büttenwarder

NDR-Kultserie

6 neue Folgen sind abgedreht.

Geschäftsführung

Team

Produzenten / Producer

Assistenten

Produktion

Postproduktion

Justiziariat

Kaufmännische Abteilung

Historie

Von zwei Fabrikingenieuren für den Bau und Vertrieb von Orchestrions, Schallplatten und Stimmkamm-Schatullen gegründet, entwickelt sich die POLYPHON-Gruppe zu einem über Jahrzehnte führendem TV-Produktionsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg sowie Standorten in Berlin, Leipzig und Baden-Baden. Produziert wird heute auf 4 Kontinenten in mehr als 15 Ländern.

2015

Tiere bis unters Dach

65 Folgen der Kinder- und Familienserie sind produziert und ausgestrahlt.
2015 ging die Produktion der 6. Staffel weiter, mehr dazu findet Ihr auf www.polyphon-pictures.de

Und hier geht´s zur Fanseite

2015

Blindgänger

Fernsehfilm

5 Millionen Zuschauer sahen am 26. Januar das berührende Flüchtlingsdrama mit Wolfgang Stumph im ZDF.

"Höchstes Fernsehfilmniveau" FRANKFUTER RUNDSCHAU
"Eine Flüchtlingsgeschichte, die ans Herz geht" HAMBURGER MORGENPOST
"Großes Schauspiel" TV Spielfilm

2015

Der Bulle und das Landei

Wo die Liebe hinfällt

Bei ihrem fünften Einsatz werden die Monrealer Ermittler Killmer und Kati mit der Liebe in verschiedensten Erscheinungsformen konfrontiert.

"... entpuppt sich als nette Überraschung." TV-SPIELFILM
"... ein kurzweiliges Vergnügen..." TITTELBACH.TV

2014

Zeit der
Zimmerbrände

Komödie

Davon hat Benjamin sein ganzes Leben geträumt: Mit seinem Vater am Feuer sitzen, schweigen oder Männergespräche führen, ernst oder albern. Doch Harry ist eigentlich nicht Bennys Vater, klärt aber den Irrtum nicht auf. Ein Film von Vivian Naefe.

"Wärmt die Herzen, ohne den Kitsch zu sehr aufzudrehen..." TV-SPIELFILM

2014

Mörderhus

Der Usedom-Krimi

MÖRDERHUS bildet den Auftakt einer neuen Fernsehfilmreihe mit Lisa Maria Potthoff und Katrin Sass.

"... an diesem Thriller stimmte alles!" - FRANKFURTER NEUE PRESSE
"In der Gesamtheit präsentiert sich «Mörderhus» als gelungenes Werk, das Vorfreude auf kommende Fernsehfilme macht" QUOTENMETER

2014

Die Dienstagsfrauen

Zwischen Kraut und Rüben

Weit über 6 Millionen Zuschauer machten das erste Abenteuer der DIENSTAGSFRAUEN zu einem echten Publikumshit. 2014 entstand der 3. Teil über die fünf besten Freundinnen. Mit feinem Humor und einem Gespür für individuelle Charaktere erzählt der Film von einer Frauen-Clique, die trotz aller Gegensätzlichkeiten immer fest zusammenhält.

"... insgesamt eine angenehme Abwechslung in der stofflich ziemlich phantasielosen Unterhaltungsfilm-Gattung. Kriener, Friedrich & Co sind große Klasse!" TITTELBACH.TV

2014

Pfarrer Braun

Brauns Heimkehr

Über ein Jahrzehnt bereiste der beliebte Kabarettist, Ottfried Fischer als Pfarrer Braun die schönsten Orte Deutschlands, stets begleitet von Peter Heinrich Brix als tollpatschigem Kommissar Geiger, Hans-Michael Rehberg als leidgeprüftem Bischof Hemmelrath und Antonio Wannek als treuem Messdiener Armin. Im März 2014 wurde die letzte Folge ausgestrahlt.

2014

Mein Mann,
ein Mörder

Thriller

Mit Veronica Ferres, Ulrich Noethen, Esther Zimmering und Mehdi Nebbou

Übersetzerin Minette Frei ist glücklich verheiratet. Sie hat zwei Kinder, eine schmucke Altbauwohnung und einen Hund. Doch das Familienidyll bekommt Risse. Es gibt Geheimnisse: Ihr Ehemann Paul betrügt sie mit einer anderen Frau. Und nicht zum ersten Mal. Als plötzlich ein geheimnisvoller Mann auftaucht, der behauptet, Minettes Mann habe seine Geliebte in Prag umgebracht, wandelt sich das glückliche Familienleben zu einem Albtraum: Ist der Mann, den Minette liebt, ein Mörder?

2014

Stubbe

Von Fall zu Fall

Die erfolgreiche ZDF-Krimireihe mit Wolfgang Stumph geht nach 20 Jahren und 50 Folgen zu Ende. Kommissar Wilfried Stubbe verabschiedet sich 2014 von seinem Publikum.

Mit regelmäßig über 6 Millionen Fernsehzuschauern und einem Marktanteil von über 20 Prozent war die Reihe einer der großen Quotenerfolge des ZDF. Hauptdarsteller Wolfgang Stumph erhielt für die Verkörperung von Kommissar Stubbe 2004 den Bayerischen Fernsehpreis. Die Folge "Tod des Models" wurde, ebenfalls 2004, von den Zuschauern von PREMIERE Krimi aus 31 Kriminalfilmen zum Krimi des Jahres gewählt.

2012

Und weg bist Du

Komödie

Er (Christoph-Maria Herbst) ist der Tod, und eine junge Frau steht auf seiner Liste. Mit höflichen Worten versucht er, Jela Becker (Annette Frier) die unheilvolle Botschaft schonend zu überbringen. Doch die temperamentvolle, junge Dame denkt nicht im Traum daran, sich dem Tod widerspruchslos zu ergeben.

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis.

2012

Blaubeerblau

Fernsehfilm

Ausgezeichnet unter anderem von der Deutschen Akademie für Fernsehen für das Beste Drehbuch (Beate Langmaack), Mehrfach-Nominierungen für die Goldene Kamera, den Hessischen Fernsehpreis für Stipe Erceg als bester Schauspieler, den Publikumspreis des Festival des deutschen Films sowie dem Hugo TV Award des Chicago International Film Festivals für das beste TV-Drama.

2011

Polnische Ostern

die deutsch-polnische
Kinokomödie

In seiner satirischen Komödie räumt Spielfilmdebütant Jakob Ziemnicki mit deutsch-polnischen Vorurteilen auf und verhilft Henry Hübchen zu einer weiteren Glanzvorstellung.

2010

Doctor’s Diary

Männer sind die beste Medizin

Von 2007 bis 2010 entstanden 24 Folgen (3 Staffeln) im Auftrag von RTL. Mit Diana Amft (Gretchen Haase), Florian David Fitz (Dr. Marc Meier) und Kai Schumann (Dr. Mehdi Kahn), in den Hauptrollen.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Deutschen Comdeypreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Adolf-Grimme-Preis.

2009

Emilie Richards

Sonntagsfilmreihe

Sonntagsfilmreihe nach Geschichten der amerikanischen Autorin Emilie Richards über Liebe, Glück und Sehnsucht in malerischen neuseeländischen Landschaften.

2009

Romeo und Jutta

Komödie

Der Klavierstimmer Jürgen Stoll ist ein Filou und Lebenskünstler. Seine Kundinnen lieben ihn manchmal mehr, als ihm lieb ist. Dafür entlohnen sie ihn, mit allem was sie haben. In den Hauptrollen Wolfgang Stumph und Katja Riemann.

2006

Früher oder Später

Spielfilm

"FRÜHER ODER SPÄTER" ist die Geschichte eines "Coming of Age einer ganzen Familie" in Westfalen, Mitte der achtziger Jahre. Das Langspielfilm-Debüt von Ulrike von Ribbeck, mit Lola Klamroth, Peter Lohmeyer, Harald Schrott & Beata Lehmann.

2006

Die Todesautomatik

Fernsehfilm

2006 entsteht der Film DIE TODESAUTOMATIK unter der Regie von Nicki Stein. Die Geschichte adaptiert eine der ungewöhnlichsten Grenzvorfälle aus den Zeiten der deutsch-deutschen Teilung auf schleswig-holsteinischem Gebiet.

2005

Im Tal der
wilden Rosen

Reihe

In Kanada starten die Dreharbeiten zu den ersten Folgen der Filmreihe
IM TAL DER WILDEN ROSEN für das ZDF. Bis zum Sommer 2008 entstehen insgesamt 13 Folgen.

2005

Der Untergang
der Pamir

Fernseh-Zweiteiler

Fernseh-Zweiteiler nach der wahren Geschichte der Pamir, welche im September 1957 im Hurrikan Carrie unterging.

2004

Familie Dr. Kleist

Serie

Nach dem tragischen Unfalltod der Ehefrau kehrt der erfolgreiche Berliner Arzt mit seinen beiden Kindern an den Ort seiner Kindheit zurück. In der neuen Umgebung suchen und finden sie gemeinsam einen neuen Anfang und ein neues Zuhause. Die erste Familienserie im neuen Jahrtausend geht auf Sendung. Die Polyphon produziert im Laufe der nächsten 12 Jahre 6 Staffeln für die ARD, ab 2016 läuft die Serie im Vorabendprogramm.

2002

Pfarrer Braun

Krimireihe

Im Sommer 2002 dreht die Polyphon die ersten beiden Folgen der erfolgreichen Krimireihe PFARRER BRAUN für die ARD/Degeto.

Bis ins Jahr 2013 folgen noch weitere 20 Episoden mit Ottfried Fischer in der Hauptrolle.

1998

Helicops

Einsatz über Berlin

Die Spezialeinheit "Helicops", in Berlin. Ausgerüstet mit einem Hightech-Helicopter und neuester Technik, nehmen sie den Kampf gegen die Schwerkriminellen auf.
3 Staffeln der Actionserie, mit insgesamt 34 Folgen, wurden für SAT 1 produziert.

1997

Der Hauptmann
von Köpenick

Spielfilm

Wilhelm Voigt (Harald Juhnke) steckt in der Klemme. Weil er als Ex-Knacki keinen Pass erhält, bekommt er keine Arbeit und ohne Arbeit keinen Pass. Erst als Voigt eine Uniform "ausleiht" und die Beamten strammstehen lässt, spurt die Bürokratie.

1996

Sperling

Krimireihe

Kriminalreihe mit Dieter Pfaff als Hauptkommissar Sperling. Behäbig und sehr menschlich, mit der Natur des Menschen bestens vertraut und so auch gefährlich für den Verbrecher: das ist Sperling, ein Polizist im Berlin.

Ausgezeichnet u.a. mit dem Grimme-Preis 1997 für Regisseur Dominik Graf und Kameramann Benedict Neuenfels, dem Deutsche Fernsehpreis 1999 für den besten deutschen Fernsehfilm sowie dem Robert Geisendörfer Preis 1999.

1995

Club Las Piranjas

Satire

Urlaubshungrige Menschen mit Erwartungen, die so unterschiedlich sind, wie die Versprechen, die ihnen beim Buchen der Reise gemacht wurden, treffen im Ferienclub "Las Piranjas" aufeinander.
Mit Hape Kerkeling und Angelika Milster in den Rollen der Animateure.

1995

Salto Postale

Sitcom

Im Mai geht die erste Folge der Sitcom SALTO POSTALE mit Wolfgang Stumph in seiner Paraderolle als Wolle Stankoweit auf Sendung. Insgesamt 24 Folgen der Serie aus dem Postamt des fiktiven Dorfes Niederbörnicke strahlt das ZDF aus. In weiteren Rollen Achim Wolff als Postbeamter Rudi Reschke und Hans-Jürgen Schatz als westdeutscher Chef Maximilian Mäßig.

1995

Stubbe

von Fall zu Fall

Im Oktober geht die erste Folge der ZDF-Krimireihe STUBBE-VON FALL ZU FALL auf Sendung. Die Polyphon produziert in den kommenden Jahren insgesamt 50 Folgen bis Wolfgang Stumph, alias Wilfried Stubbe in seinem letzten Fall ermittelt.

1987

Harald und Eddi

Sketch-Show

In den Jahre 1987 bis 1989 produziert die POLYPHON im Auftrag des NDR
24 Folgen der beliebten Sketchreihe mit Harald Juhnke und Eddi Arent in den Hauptrollen.

1985

Der kleine Vampir

Kinderserie

Nach den Kinderbüchern "Der kleine Vampir" und "Der kleine Vampir zieht um", der Autorin Angela Sommer-Bodenburg, entstand im Studio und On Location in Edmonton, Kanada, diese aufregende Kinderserie.

1984

Die Schwarzwaldklinik

Die Kultserie der 80er

Von 1984 bis 1988 entstehen für das ZDF 67 Folgen der Familienserie rund um die Ärzte und Patienten der Schwarzwalklinik.

1984

Jenseits
der Morgenröte

Serie

Die Serie erzählt in sechs spannenden Episoden die Geschichte einer unerhörten Reise: Von Augsburg in Deutschland, wo das dreißigjährige Morden des großen Glaubenskrieges eben zu Ende geht, quer durch Polen, durch das Rußland des Zaren, die unendlichen Weiten Sibiriens bis zum Amur an der Grenze von China. Die neue "Seidenstraße" zu finden, soll das Ziel dieser Reise sein.

1981

Das Traumschiff

Serie

Nach einer Idee von Wolfgang Rademann sticht 1981 das Traumschiff zum ersten Mal in See.

1978

OTTO-Show

Mit Otto Waalkes

Die im Laufe der Siebzigerjahre ausgestrahlten Otto Shows wurden Publikumsrenner und machten Otto Waalkes zu einem der populärsten Komiker des deutschen Fernsehens.

1975

Heinz Rühmann liest
aus Goethes Reineke Fuchs

Eine Co-Produktion mit der Studio Hamburg Atelierbetriebsgesellschaft.
Mit Illustrationen von Wilhelm von Kaulbach, Regie führte Hermann Leitner.

1974

Impressions de la
haute Mongolie

Ein Film von Salvador Dali

Ausgezeichnet mit dem renommierten Bafta-Preis (British Academy for Film and Television Award)

1969

Anneliese Rothenberger
gibt sich die Ehre

Unterhaltungsshow

Unterhaltungsshow
mit der beliebten Opern- und Operettensängerin Anneliese Rothenberger.

1968

Fidelio

Opernproduktion

Als zweite Opernproduktion wird im Auftrag des NDR
FIDELIO von Ludwig van Beethoven verfilmt.

1904

Das POLYMOBIL

1904 baut die Polyphon Musikwerke Aktiengesellschaft kurioserweise ein Automobil.

1895

POLYPHON-Werke

Leipzig-Wahren

Die zunächst unter einem anderen Namen gegründete POLYPHON-WERKE Aktiengesellschaft zu Leipzig-Wahren und Berlin befasst sich mit der Fabrikation und dem Vertrieb von mechanischen Musikwerken, Sprechapparaten und Artikeln für Feinmechanik.

1885

Gründung
der Polyphon

in Leipzig-Wahren

Von zwei Leipziger Fabrikingenieuren gegründet, entwickelt sich die Polyphon-Werke Aktiengesellschaft rasch zu einem weltweit führenden Hersteller von Musikabspielgeräten. Orchestrions, Schallplatten und die Schreibmaschine „Polyphon" gehen in Produktion.

Kontakt

kb_polyphon
Polyphon
Film- und Fernsehgesellschaft mbH
Haus R | Jenfelder Allee 80
22039 Hamburg
Fon +49 40 6688 5588
Fax +49 40 6688 5365
info@polyphon.de
.

kb_polyphon
Polyphon
Film- und Fernsehgesellschaft mbH
Am Studio 20a
12489 Berlin
Fon +49 30 6704 5200
Fax +49 30 6704 5211
info@polyphon.de
.

 
 

Beteiligungen

kb_polyphon_pictures
Polyphon Pictures GmbH
Augustaplatz 4
76530 Baden-Baden
Fon +49 7221 3025 120
Fax +49 7221 3025 129
www.polyphon-pictures.de
.

kb_klingsor
Klingsor
Tele-, Musik- und Filmgesellschaft mbH
Am Studio 20a
12489 Berlin
Fon +49 30 6704 5200
Fax +49 30 6704 5211
.
.

kb_dokfilm
DOKfilm
Fernsehproduktion GmbH
August-Bebel-Str 26-53
14482 Potsdam
Fon +49 331 97993 848 20
Fax +49 331 97993 848 23
www.dokfilm.de
.