Die Notärztin
Ab 13. Februar 2024 dienstags um 20.15 Uhr in der ARD
Ab 6. Februar in der ARD-Mediathek

Dr. Nina Haddad (Sabrina Amali) ist die neue Notärztin auf der Mannheimer Feuerwache III. Von und an fährt sie gemeinsam mit Notfallsanitäter Paul Raue (Paul Zichner) die Einsätze. Nicht selten steckt hinter einer Notsituation ein berührendes menschliches Schicksal. Gemeinsam mit ihrem Team – Feuerwehrmann Markus Probst (Max Hemmersdorfer), Brandmeister Piotr Rogosa (Mark Zak) und Billy Johannes (Anna Schimrigk) – neben ihr die einzige Frau auf der Feuerwache – erlebt Nina, wie nah Einsätze und Drama, Tragödie und Humor beieinanderliegen. Es fällt der Notärztin nicht immer leicht, professionelle Distanz zu wahren. Die Welt der Feuerwehrleute ist für sie Neuland. Doch Nina erkennt schnell, dass hinter den Uniformen und dem zuweilen rauen Humor Menschen stecken, denen das Schicksal derer, die sie rufen, nicht gleichgültig ist.

„Die Notärztin“ (AT) ist eine Produktion der Polyphon Film GmbH im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm. Redaktionelle Verantwortung SWR: Barbara Biermann (Executive Producerin), Michael Schmidl und Simon Riedl; Produzentin: Sabine Tettenborn; Junior Producer: René Colling; Kamera: Lukas Steinbach; Regie: Jan Haering, der gemeinsam mit Tine Thoene auch für die Drehbücher verantwortlich ist. Foto: © ARD/Volker Roloff (v. re. n. li: Sabrina Amali, Max Hemmersdorfer)

Bester Fernsehfilm bei den Filmtagen Oberschwaben 2023
Ich will mein Glück zurück
Jetzt in der ARD-Mediathek!

Ulla Baranski (Michaela May) ist 71 Jahre alt, 50 davon glücklich verheiratet mit Paul (Helmut Zierl). Zusammen haben sie sämtliche Höhen und Tiefen des Lebens gemeistert, haben ihren Sohn erfolgreich ins Leben geschickt, stehen kurz vor der Goldenen Hochzeit. Ihre Freunde Rita und Robert Stegmann (Angela Roy u. Ernst Stötzner) sind auch auf den Tag genau 50 Jahre verheiratet – an ihren Hochzeiten haben sich die beiden Paare kennengelernt. Ehrensache, dass man auch das Jubiläum gemeinsam feiert! Doch dann kommt die Katastrophe: Paul verlässt Ulla. Als wäre das allein nicht schon schlimm genug – nein, Paul verlässt sie für Rita!
„Ich will mein Glück zurück“ erzählt tragisch-komisch den Weg einer mutigen Frau, die im dritten Akt einfach noch mal auf Anfang geht.

Der Film wurde produziert von Polyphon Film GmbH für die ARD/Degeto. Redaktion: Birgit Titze, Stefan Kruppa. Ausführender Produzent: Viktor Avner Witte, Drehbuch: Claudia Kratochvil. Regie: Christina Adler.
Foto: ©ARD/Degeto/Thomas Neumeier (v.li.n.re.: Helmut Zierl, Michael May, Angela Roy, Ernst Stötzner, Lieselotte Voß, Kathrin Ingendoh)

Das Traumschiff
sticht wieder in See!
Jetzt in der ZDF-Mediathek

„Das Traumschiff – Utah“
am Dienstag, 26.12.2023 um 20.15 Uhr im ZDF

„Das Traumschiff – Nusantara“
am Montag, den 1. Januar 2024 um 20.15 Uhr im ZDF

„Kreuzfahrt ins Glück – Hochzeitsreise nach Korsika“
am Montag, den 1. Januar 2024 um 21.45 Uhr im ZDF

Bild: Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, Mitte), Hanna Liebhold (Barbara Wussow, re.) und Staffkapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, li.)
Foto: Dirk Bartling/ZDF

Usedom Krimis
Jetzt in der ARD-Mediathek!

Drei neue Folgen von „Der Usedom-Krimi“ mit Katrin Sass, Rikke Lylloff und Till Firit
Derzeit entstehen für ARD Degeto und NDR drei neue Episoden der Erfolgsreihe. „Friedhof der Welpen“, „Die Geburt der Drachenfrau“ und „Schlepper“ werden vom 22. November 2022 bis zum 21. März 2023 auf der deutschen und polnischen Seite von Usedom, im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie in Misdroy (Międzyzdroje) gedreht. Die Regie für alle drei Filme übernimmt Grzegorz Muskala. Er inszenierte auch “Am Ende einer Reise“, die Folge des „Usedom-Krimis“, mit der der aktuelle Block endete. Autor der Folgen 20 und 22, „Friedhof der Welpen“ und „Schlepper“, ist Michael Vershinin, der u. a. den „Usedom-Krimi: Am Ende einer Reise“ schrieb. Die Vorlage für „Die Geburt der Drachenfrau“ stammt von Dinah Marte Golch. Auch sie verfasste bereits mehrere Drehbücher für die Reihe.

Produzent ist Tim Gehrke (für Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft), Director of Photography Michal Grabowski. Die Redaktion verantworten Donald Kraemer (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).
Foto: © NDR/ARD Degeto/Oliver Feist. In der 2. Reihe von links nach rechts sind zu sehen Ada Philine Stappenbeck (blaue Mütze), Lilly Dreesen (gelbe Mütze), Rikke Lylloff, Katrin Sass und in Reihe 1 von links nach rechts Jörg Schüttauf, Regisseur Grzegorz Muskala und Till Firit.

Fritzie - Der Himmel muss warten
4. Staffel
Jetzt alle Folgen in der ZDF-Mediathek

Fritzies Neuanfang im neuen Zuhause und als Single beginnt verheißungsvoll: Ihre Vermieterin sagt ihr in naher Zukunft eine substanzielle Liebe voraus. Einen Mann, den sie zwar kennt, aber mit neuen Augen sehen wird! Nach Liebe ist Fritzie aber gar nicht zumute: im Haus hat sich eine Maus eingenistet, ihr Noch-Ehemann Stefan liegt im Koma, der neue Interimsdirektor Henrik sorgt für Unruhe an der Schule und plötzlich steht ihr lang vergessener Vater vor der Tür. Mit Krebs und dem Wunsch, eine Beziehung zu seiner erwachsenen Tochter aufzubauen, bevor es zu spät ist. Da fällt es schwer, auf die innere Stimme zu hören und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen.

In den sechs neuen Folgen der vierten Staffel stehen Tanja Wedhorn neben dem vertrauten Ensemble Götz Schubert und Jochen Nickel neu zur Seite. Gedreht wird in Berlin und Umgebung. Regie führt Franziska Hörisch, die Drehbücher stammen aus der Feder von Katja Grübel, Ulrike Molsen, Felix Benesch und Kerstin Höckel. Ein genauer Sendetermin für die vierte Staffel der Donnerstagabend-Serie 2023 ist noch offen. Foto: ZDF/Frédéric Batier

WaPo Elbe
Staffel 2
In Postproduktion

Neue Fälle und Herausforderungen lassen das Team der WaPo Elbe als „Revierfamilie” weiter zusammenwachsen: Hauptkommissarin Maike Junghans gerät wegen einer alten Geschichte unter großen Druck: Ihre klare Haltung zu einem früheren Fall führt zu Problemen mit ihrer Partnerin Doris. Hinter einem tödlichen Kletterunfall im Elbsandsteingebirge vermutet die Polizei einen Mord. Im Umfeld der Ermittlungen muss Jana Macourek ihre Höhenangst überwinden. Moritz Krätschmer sieht sich in der Verantwortung für einen kleinen Jungen, den die WaPo aus großer Gefahr retten kann. Doch plötzlich möchte der Junge sich Moritz‘ Anerkennung als “Hilfspolizist” verdienen. Sami Fares zieht es aus dem Innendienst stärker ins Geschehen außerhalb der Wache. Als er den Angriff auf eine junge Frau verhindert, eskaliert der Streit. Sami erschießt in Notwehr einen der Täter. Nur mit dem Beistand seines Teams kann er sich seinen Schuldgefühlen stellen und sein Trauma überwinden.

v.l.n.r. Hauptkommissar Sami Fares (Adnan Maral), die Leiterin der Wache, Hauptkommissarin Maike Junghans (Carina Wiese), Kommissar Moritz Krätschmer (Ferdi Özten) und Kommissarin Jana Macourek (Barbara Prakopenka)
„WaPo Elbe" ist eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH unter redaktioneller Federführung des MDR im Auftrag der ARD Werbung und der ARD für Das Erste. Produzenten: Dr. Beatrice Kramm und Viktor Witte. Producerin: Corinne Santucci. Executive Producer: Adrian Paul (MDR). Redakteur: Oliver Rauch (MDR). Regie: Edzard Onneken (1-4). Drehbücher: Martin Muser u. Hanno Raichle (Fo. 1, 3, 5, 6, 8), Jan Schröter (Fo. 2), Jens Schäfer (Fo. 7), Meriko Gehrmann u. Agnes Schruf (Fo. 4).
Foto: ARD / Rudolf Wernicke

Zwei Erben sind einer zu viel
Am Karfreitag, 29. März 2024 um 2015 Uhr in der ARD

Ex-Knacki Konrad Kühn (Peter Heinrich Brix) wittert das schnelle Geld. Er will ein wunderschönes scheinbar unbewohntes Haus an der Ostsee verkaufen und gibt sich dafür als Allein-Erbe aus. So einfach, so gut. Aber es gibt ein Problem: Im angeblich unbewohnten Haus lebt jemand: Clara Mensen (Katrin Röver). Sie versucht mit ihrer Freundin Valeska (Marion Kracht) alles, um den Verkauf zu verhindern, und hütet dabei selbst ein Geheimnis …

„Zwei Erben sind einer zu viel“ spielt in der Küstenlandschaft zwischen Geltinger Bucht und Schlei in Schleswig-Holstein. Der Freitagabendfilm, produziert von ARD Degeto und NDR, entstand dort in Zusammenarbeit mit der win win Film-, TV und Medienproduktion sowie der Polyphon Film GmbH. Das Drehbuch stammt von Katharina Münk. Regie führte Friederike Heß.
Foto: v.l.n.r.: Peter Heinrich Brix, Marion Kracht, Katrin Röver und Tom Beck (ARD Degeto | NDR | Boris Laewen)

WaPo Elbe
In der ARD Mediathek

Seit dem 21. April laufen die Dreharbeiten für acht Folgen der neuen Vorabendserie “WaPo Elbe” für Das Erste. Nach dem Bodensee, Berlin und Duisburg ist das dann die vierte “WaPo”-Serienausgabe. Gedreht wird bis zum 15. Juli am Fuße des Elbsandsteingebirges zwischen Pirna, Sächsischer Schweiz und der tschechischen Grenze. Hauptkommissarin Maike Junghans (Carina Wiese), die Kommissar:innen Jana Macourek (Barbara Prakopenka) und Moritz Kretschmär (Ferdi Özten) sowie der universalbegabte Allrounder Sami Fares (Adnan Maral) sind die Neuen bei der Wasserschutzpolizei an der Elbe.

"WaPo Elbe" ist eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH (Produzentin: Beatrice Kramm, Producer: Viktor Witte) unter redaktioneller Federführung des MDR im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Johanna Kraus (MDR), die Redaktion hat Adrian Paul (MDR). Regie führen Peter Ladkani (Folgen 1-4) und Susanne Boeing (Folgen 5-8). Die Drehbücher verfassten Jörg Tensing (Folge 1, 7, 8), Martin Muser (Folge 2, 4, 5), Hanno Raichle (Folge 2, 4, 5), Jan Schröter (Folge 3), Catrin Lüth (Folge 6) und Ruth Rehmet (Folge 6).
V.l.: Ferdi Özten, Barbara Prakopenka, Carina Wiese und Adnan Maral (Bild:© ARD/Rudolf Wernicke)

Auge um Auge
Neuer „DonnerstagsKrimi“ aus Thüringen für Das Erste
Jetzt in der ARD-Mediathek

In dem neuen „DonnerstagsKrimi“ setzt die ARD Degeto mit dem MDR auf ein Team Operativer Fallanalysten (OFA) oder „Profiler“– Kriminalisten, die den Bauplan des Bösen rekonstruieren und dann zum Einsatz kommen, wenn andere Ermittler nicht weiterwissen. Mit Jan Kawig (Bernhard Conrad) und Annett Schuster (Kristin Suckow) gehen ein unkonventioneller Ermittler und eine außergewöhnliche Kriminalpsychologin auf die Spur des Verbrechens.

Die Regie hat Krimi-Spezialistin Maris Pfeiffer („Tatort“, „Schuld nach Ferdinand von Schirach“) übernommen, die Bilder kreiert Volker Tittel („Tatort“, „Marie Brand“), das Buch schrieb Jens Köster („ZERV – Zeit der Abrechnung“). Die Redaktion haben Katja Kirchen (ARD Degeto), Christoph Pellander (ARD Degeto), Johanna Kraus (MDR) und Denise Langenhan (MDR) inne. Der Film ist eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, Produzentin ist Beatrice Kramm.
Foto: Kristin Suckow (li.), Bernhard Conrad / © MDR/ARD Degeto/Gordon Mühle

Fritzie - Der Himmel muss warten
3. Staffel
Jetzt in der ZDF-Mediathek

Fritzie (Tanja Wedhorn) erhält die lang ersehnte Nachricht: Nach OP, Chemo und Reha ist sie gesund! Endlich kann sie zurück in ihr altes Leben. Einfacher gesagt als getan: Ehemann Stefan (Florian Panzner) hat sich während ihrer Beziehungspause neu verliebt und Sohn Flo (Nick Julius Schuck) ist erwachsen geworden und möchte ausziehen. Zurück in der Schule an der Seite ihrer besten Freundin Selma (Neda Rahmanian) erwarten sie weitere Herausforderungen. Fritzie will anpacken und lässt sich von nichts aufhalten.

ZDF Serien: Fritzie der Himmel muss warten

Regie: Franzi Hörisch (Fo. 1-4), Kerstin Ahlrichs (Fo. 5-6); Drehbuch Christiane Bubner (Fo.1), Katja Grübel (Fo. 2+6), Kirsten Kiesow (Fo. 3+5), Stephanie Dörner (Fo.4); Kamera/DOP: Holger Fritzsche (Fo. 1-4), Timo Moritz (5-6); Szenenbild: Adrienne Zeidler; Kostümbild: Antje Gebauer; Casting: Anja Dihrberg; Produzentin: Beatrice Kramm; Producerinnen: Valeria Pauz, Laura Altenkämper; Foto: ZDF/Oliver Feist

Fritzie - Der Himmel muss warten
2. Staffel
Jetzt in der ZDF-Mediathek!
zum Trailer

Die erste Staffel erzählte die Geschichte der engagierten Lehrerin Fritzie Kühne (Tanja Wedhorn), die völlig unerwartet die Diagnose Brustkrebs bekommt: https://kurz.zdf.de/d8gp/. Jetzt erwacht Fritzie nach der OP. Ihr Mann Stefan (Florian Panzner) und Sohn Florian (Nick Julius Schuck) sind bei ihr. Am liebsten würde sie sofort weitermachen, wo sie aufgehört hat. Doch die Krankheit ist längst nicht bezwungen. Vor ihr liegt ein wendungsreicher Weg, bei dem sie alle Herausforderungen auf ihre ganz spezielle Art und Weise angeht.

Donnerstag, 29.04.21, 20.15 – Das zweite Leben, Träume warten nicht
Donnerstag, 06.05.21, 20.15 – Eine Frage der Haltung, Große Erwartungen
Donnerstag, 20.05.21, 20.15 – Probeliegen, Kurswechsel

Regie: Neleesha Barthel (1-4), Kerstin Ahlrichs (5-6), Bildgestaltung Christian Marohl (1-4), Timo Moritz (5-6), Szenenbild: Adrienne Zeidler, Kostüm: Antje Gebauer, Producer: Ursula Pfriem, Valeria Pauz, Produzentin: Beatrice Kramm, Foto: ZDF/Britta Kehl

Stubbe
Ausgeliefert
Jetzt in der ZDF-Mediathek

Christiane Stubbe, freie Journalistin, interviewt die Fahrradkurierin Sonja zu den ausbeuterischen Arbeitsbedingungen eines Essenslieferdienstes. Am nächsten Morgen wird Sonja tot aufgefunden. Christiane heuert verdeckt als Fahrradkurierin bei „Saxonia Food“ an. Auch die getötete Sonja war für den Essenslieferdienst tätig. Stubbe, nun Kommissar im Ruhestand, ermittelt parallel zusammen mit seiner Enkelin Caro in Fällen gestohlener Fahrräder. Stubbes langjährigem Freund Norbert wurde sein nagelneues E-Bike mit Hilfe einer perfiden Methode von einer jungen Frau entwendet. Währenddessen suchen Stubbes Lebensgefährtin Marlene und der neue Kommissar Marc Leitner fieberhaft nach dem Mörder Sonjas.

Drehbuch: Markus B. Altmeyer, Bernd Böhlich – Kamera: Volker Tittel – Redaktion: Pit Rampelt – Producer: Juliane Mieke – Co-Produzent: Wolfgang Stumph – Produzent: Christoph Bicker – Regie: Bernd Böhlich, Foto: © ZDF/Volker Roloff

Am Ende einer Reise
Der Usedom Krimi
Jetzt in der ARD-Mediathek

Polizeiobermeister Holm Brendel (Rainer Sellien) folgt den Spuren eines prominenten schwedischen Krimiautors. Ex-Staatsanwältin Karin Lossow (Katrin Sass) begleitet Holm auf der Reise. Auf der Fähre zurück nach Usedom lernt sie Dana Driest (Karolina Gorczyca) kennen, die ein auffälliges Hämatom an der Wange hat. Wurde sie Opfer von Gewalt? Am nächsten Tag sieht Karin Danas Ehemann Jochen (Steven Scharf) am Steuer seines SUV allein von der Fähre fahren. Dr. Brunner (Max Hopp) freut sich indessen auf neue Aufgaben in Estland. Seine Nachfolgerin auf Usedom wird Staatsanwältin Katharina Stozek (Milena Dreissig), die Lebensgefährtin von Hauptkommissar Rainer Witt (Till Firit). Karin lässt es keine Ruhe, sie will zurück an Bord der Fähre, wo sie Dana zuletzt sah. Brunner will ihr bei ihrer Recherche helfen, und dafür sorgen, dass sich seine ehemalige Kollegin auf dem Boden der Legitimität bewegt. Doch Brunners Plan misslingt …

"Am Ende einer Reise“ ist der 19. Film der Erfolgsreihe „Der Usedom Krimi“ und eine Produktion der POLYPHON Film- und Fernsehgesellschaft im Auftrag der ARD Degeto und des NDR für die ARD. Regie: Grzegorz Muskala; Kamera: Andreas Boub; Drehbuch: Michael Vershinin; Produzent: Tim Gehrke; Redaktion Donald Kraemer (NDR), Katja Kirchen (Degeto), Foto: (v.l.n.r.) Katrin Sass, Rikke Lylloff - ©NDR/Degeto, Oliver Feist

Da hilft nur Beten
Jetzt in der ARD-Mediathek

Romantische ,,Endlich Freitag im Ersten”-Komödie mit Kristin Suckow (Charlotte) und David Rott (Conrad)
Mit ihnen standen Christine Schorn, Sinje Irslinger, Anja Karmanski, Tina Seydel, Wolfram Grandezka u.v.m. vor der Kamera von Karl Kürten. Gedreht wurde vom 25. August bis zum 22. September 2021 in Heimbach, Neuwied, Koblenz, Linz am Rhein und Umgebung. Inhalt: Ein erfolgreicher Werbemanager, der sich hemmungslos den Freuden des Kapitalismus hingibt, fährt beim Skypen im Auto ausgerechnet eine streitbare junge Nonne an. Gestrandet in ihrem Kloster, lernt er einiges über das Leben und seine Vorurteile, und auch Charlotte hinterfragt durch ihre aufkeimenden nicht-schwesterlichen Gefühle ihre Entscheidung.

Eine Produktion der Polyphon Pictures (Produzentin: Sabine Tettenborn) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“. Regie führte Michael Rowitz nach einem Drehbuch von Xaõ Seffcheque. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto). Foto: © ARD Degeto/Thomas Neumeier

Seeland
Jetzt in der ARD-Mediathek

Die Dreharbeiten zum DonnerstagsKrimi  „Seeland“ sind beendet.
Hayal Kaya und Julian Bayer spielen in dem Krimi von SWR und ARD Degeto ein Ermittlerduo in Konstanz, das seine Zusammenarbeit in einer äußerst bedrohlichen Situation beginnen muss. Die eine wird unfreiwillig zur Undercoverkommissarin, der andere soll sich den Anweisungen einer Vorgesetzten beugen, die noch gar nicht offiziell im Dienst ist: Hayal Kaya und Julian Bayer werden in „Seeland“ (AT) als Konstanzer Ermittlerduo mit einem Ausbrecher konfrontiert, der einen Ausflugsdampfer nebst Passagieren in Geiselhaft nimmt.

Party auf einem Ausflugsschiff auf dem Bodensee. Zufällig unter den Passagieren ist Elena Barin (Hayal Kaya), eine Tag vor Amtsantritt als Dezernatsleiterin der Kriminalpolizei Konstanz. Sie bemerkt eine Waffe bei Robert Böwe (Pascal Goffin), einem Intensivtäter, der aus dem Gefängnis ausgebrochen und auf der Flucht ist. Zusammen mit seinem Fluchthelfer bringt er Schiff und Passagiere in seine Gewalt. Elena Barin ist zwar noch nicht im Dienst, muss aber die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleg:innen in Konstanz auf Distanz koordinieren. Während Elena inkognito an Bord agiert, hat Achim Schatz (Julian Bayer) an Land die Verhandlungen mit Böwe übernommen, um die Geiselnahme zu beenden. Elena darf nicht als Kommissarin aufzufliegen.  Psychologisch findet sie Zugang zu Böwe und versucht, ihn zur Aufgabe zu überreden. Es scheint, als hätte Böwe irgendwo einen weiteren Komplizen. Die prekäre Situation zwingt Elena und Achim, ihre persönlichen Bewährungsproben in den Hintergrund zu schieben. Achim muss damit fertig werden, dass nicht er die Dezernatsleitung innehat, und für Elena ist ihre neue Stelle nicht nur ein neuer Job: In Konstanz startet sie in ein neues, selbstbestimmtes Leben als transidente Frau und Kommissarin.

„Seeland“ (AT) ist eine Produktion der Polyphon Pictures im Auftrag von ARD Degeto und SWR für die ARD. Produzentin: Sabine Tettenborn, Idee: Stefan Wild, Lion H. Lau, Drehbuch: Stefan Wild, Lisa Brunke, Regie: Holger Haase, in weiteren Rollen: Florian Kleine, Aliki Hirsch, Pascal Goffin, Jakob Schmidt, Martin Rapold, Bernadette Leopold, Jogi Kaiser, Redaktion: Monika Denisch, Manfred Hattendorf (beide SWR),Katja Kirchen (ARD Degeto). Executive Producer:innen: Barbara Biermann (SWR), Christoph Pellander (ARD Degeto)
Foto: Dreharbeiten zum Fernsehfilm „Seeland“(AT) im Konstanzer Hafen: v.r.n.l. Regisseur Holger Haase, Aliki Hirsch, Produzentin Sabine Tettenborn, Julian Bayer, Hayal Kaya, Kamerafrau Lena Katharina Krause und Florian Kleine. © SWR/Polyphon Pictures/Maria Wiesler

Der Tod kommt nach Venedig
Jetzt in der ARD-Mediathek

Ein weltberühmter Botticelli, ein geheimnisvoller Kunstfälscher und ein fast perfektes Verbrechen: Alwara Höfels und Christopher Schärf standen in den vergangenen Wochen für den ARD-Degeto-Thriller „Der Tod kommt nach Venedig“ in zwei der schönsten Städte der Welt, in Wien und Venedig, vor der Kamera. In ihrer Rolle als Anna verstrickt sich die ehemalige „Tatort“-Kommissarin vor traumhafter Kulisse in ein Dickicht aus Lügen und Betrug, als sie sich nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes zwischen den bröckelnden Fassaden der Lagunenstadt auf die Suche nach der Wahrheit macht.

Eine Koproduktion der Polyphon Pictures (Produzentin: Sabine Tettenborn) und der epo-film (Produzenten: Dieter Pochlatko und Jakob Pochlatko) in Zusammenarbeit mit ARD Degeto für ARD und ORF mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien. Regie führt Johannes Grieser, Kamera: Enzo Brandner. Drehbuch: Stefan Wild nach einer Vorlage von Kai-Uwe Hasenheit und Till Endemann. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto). Bild: ARD Degeto/ORF/Polyphon Pictures/epo-film / Luca Baggio

Neues aus Büttenwarder
Die neuen Folgen
Erstausstrahlungen beim NDR
Jetzt in der ARD-Mediathek

Die neuen Folgen 95 bis 98 der NDR-Kultserie sind abgedreht! Zum ersten Mal wird über mehrere Episoden eine fortlaufende Geschichte erzählt: Bauer Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix) soll von Brakelmanns Hof weichen, weil Bürgermeister Griems dort einem Truppenübungsplatz plant. Adsche sucht Hilfe bei seiner Familie, aber die treiben eigene Probleme um. Onkel Krischan (Hans Kahlert) ist verschwunden und sendet bloß mysteriöse Nachrichten. Wie kann Griems höchst eigennützige Plan bloß gestoppt werden? Immerhin steht die Bürgermeisterwahl an – und Griems braucht jede Stimme …

Alles zur Kult-Serie Büttenwarder und auch alle Wiederholungs-Termine finden Sie unter diesem Link:
NDR Fernsehen

Oben v. li.: Nikola Kastner (Wendy) Sven Walser (Kuno), unten v. li.: Steffi Stoecker (Regie) Peter Heinrich Brix (Adsche) Sabine Urig (Polizistin Daggy) und Produzent Valentin Holch, Buch: Norbert Eberlein, Regie: Stephanie Stoecker. Kamera: Maximilian Lips, Produzent: Valentin Holch (Polyphon), Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus – © NDR/Nico Maack

Filmfestspiele Biberach 2020: „Bester Fernsehfilm“
Nominiert für den Rheingold-Publikumspreis beim Festival des Deutschen Films 2021
Nominiert für den Grimme-Preis 2022
Auf dünnem Eis
Fernsehfilm der Woche im ZDF
Jetzt in der ZDF Mediathek

Völlig überarbeitet und ausgelaugt fährt Hilfsköchin Ira (Julia Koschitz) mitten in der Nacht auf ihrem Stellplatz einen Obdachlosen an. Konrad (Carlo Ljubek) hat sich dort mitsamt seinem Hund für die Nacht ein Lager errichtet. Ira reagiert geistesgegenwärtig und bringt Konrad in das nächstgelegene Krankenhaus. Damit beginnt der gemeinsame Weg von Ira und Konrad.  zu Crew united  

mit Julia Koschitz, Carlo Ljubek, Markus Gertken, Hans Klima und anderen. | Produzentin: Beatrice Kramm, Autorin: Silke Zertz, Kamera: Bernhard Keller, Regie: Sabine Bernardi, Casting: Anja Dihrberg, Redaktion: Pit Rampelt (ZDF) Bild: ZDF / Stephanie Kulbach

Deutsches FernsehKrimi-Festival 2021: „Beste Krimi-Serie"
Deutscher Fernsehpreis 2021: Petra Schmidt-Schaller "Beste Schauspielerin"
Deutscher Fernsehpreis 2021: Sascha Alexander Geršak "Bester Schauspieler"
Deutscher Hörfilmpreis 2022 in der Kategorie „Publikumspreis“
Die Toten von Marnow
Jetzt in der ARD Mediathek

Petra Schmidt-Schaller und Sascha Gersak spielen die Hauptrollen in der vierteiligen Mini-Serie „Die Toten von Marnow“. Die NDR/ARD Degeto-Koproduktion entstand bis zum 11. November in Mirow, Schwerin, Hannover, Wolfsburg und Berlin. Der Grimme-Preisträger Holger K. Schmidt schrieb das Buch. Weiteren Darsteller*innen: Anton Rubtsov, Peter Kremer, Anne Schäfer, Bianca Nawrath, Christine Schorn, Jörg Schüttauf, Michael Mendl u.v.a. zu Crew united

Produzenten: Beatrice Kramm, Mark von Seydlitz, Producer: Hajo Kensche, Produktionsleiter: Frank Huwe, Kamera: Philipp Sichler, Redaktion: Christoph Pellander, Donald Kraemer, Claudia Grässel, Regie: Andreas Herzog, Autor: Holger Karsten Schmidt | gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH. Foto: Maor Weisburd

Nominierung: Preis der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN 2021 (Redaktion/Producing/Dramaturgie - Pit Rampelt, Redaktion ZDF)
Das Versprechen
ZDF-Fernsehfilm der Woche
Jetzt in der ZDF-Mediathek

Fabian, ein Berliner U-Bahnfahrer, lebt als alleinerziehender Vater mit seinem Sohn Bendix zusammen. Er leidet an starken Depressionen. Bendix versteht nicht, was mit seinem Vater los ist, und beide versuchen die Probleme, die sich aus der Krankheit ergeben, zu überspielen.  zu Crew united 

Mit Mika Tritto (Bendix), Ella Morgen (Jule), Andreas Döhler (Fabian), Christina Große (Sina), Oliver Stokowski, Barbara Auer und anderen, Regie: Till Endemann, Buch: Beate Langmaack, Kamera: Lars Liebhold, Produzenten: Hubertus Meyer-Burckhardt, Christoph Bicker, Redaktion: Pit Rampelt (ZDF), Bild: ZDF/Stephanie Kulbach

Tiere bis unters Dach
Staffel 9
Die neuen Folgen gibt’s ab 8. Mai in der ARD!

Für die neunte Staffel der ARD-Familienserie „Tiere bis unters Dach“ (SWR) ist Ende Oktober erfolgreich die letzte Klappe geschlagen worden. Nach acht sehr erfolgreichen Staffeln wird Heikko Deutschmann die Serie verlassen. Sein Nachfolger wird Jochen Schropp, der als neuer Tierarzt Kajo Winter mit seinen Söhnen Liam (Nils Hofschneider) und Sam (Yann Cosack) nach Waldau kommt. Ebenfalls neu im Ensemble ist Maya Haddad, die die Rolle der unkonventionellen Försterin Dina Estili übernehmen wird. Publikumslieblinge wie Enya Elstner und Jule-Marleen Schuck bleiben der Serie weiterhin erhalten.

„Tiere bis unters Dach" wird produziert von Polyphon Pictures im Auftrag des SWR und der ARD für Das Erste. Die Redaktion hat Oliver Neitzel (SWR). Produzentin ist Beatrice Kramm, Producer ist Hajo Kensche. Die Drehbücher der neuen Folgen schrieben Anja Kömmerling, Thomas Brinx, Martin Theo Krieger, Martin Muser und Hanno Raichle. Regie führten Laura Thies und Dirk Regel. Foto: Jochen Schropp, Yann Cosack (li.), Nils Hofschneider (re.) © ARD/ Maria Wiesler

Der Lissabon-Krimi
Die verlorene Tochter
jetzt in der ARD-Mediathek

Jürgen Tarrach als melancholischer ehemaliger Staatsanwalt und Vidina Popov, die tatkräftige Referendarin werden von Missbrauch, militanter Umweltschutz, Drogenkriminalität und Fado  auf Trab gehalten. mehr

auf dem Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach, li.), Marcia Amaya (Vidina Popov, re.)
mit Jürgen Tarrach, Vidina Popov, Orestes Fiedler, Katharina Pichler, Luís Lucas, Helen Woigk, Martin Bruchmann, Miguel Klein Medina und anderen
Drehbuch: Sönke Lars Neuwöhner, Sven Poser, Kamera: Eckhard Jansen, Regie: Tim Trageser, Produzentin: Sabine Tettenborn, Redaktion: Katja Kirchen (Degeto), Foto: Armanda Claro

Der Lissabon-Krimi
Zum Schweigen verurteilt
jetzt in der ARD-Mediathek

Jürgen Tarrach als melancholischer ehemaliger Staatsanwalt und Vidina Popov, die tatkräftige Referendarin werden von Missbrauch, militanter Umweltschutz, Drogenkriminalität und Fado auf Trab gehalten. mehr

auf dem Bild: Marcia Amaya (Vidina Popov, li.), Eduardo Silva (Jürgen Tarrach, re.)
mit Jürgen Tarrach, Vidina Popov, Orester Fiedler, Katharina Pichler, Luís Lucas, Caroline Ebner, Timur Isik, Daniel Scholz, Beatriz Mendes, Martim Oliveira und anderen.
Buch: Thomas Freundner, nach einer Vorlage von Horst Freund, Kamera: Eckhard Jansen, Regie: Tim Trageser, Produzentin: Sabine Tettenborn, Redaktion: Katja Kirchen (Degeto), Foto: Armanda Claro

Spätzle Arrabbiata
oder Eine Hand wäscht die andere
Jetzt in der ARD-Mediathek!

Was tun, wenn sich herausstellt, dass die eigene Familie für die Mafia Geld wäscht? Luca Rossi will sein Geld lieber ehrlich und mit exzellenter Küche verdienen. In der neuen sechsteiligen SWR Serie „Spätzle Arrabbiata oder Eine Hand wäscht die andere“ wird ihm aber bald klargemacht, dass das so einfach nicht ist, wenn Familieninteressen betroffen sind … mehr

mit Giovanni Funiati, Adam Bousdoukos, Giovanna Nodari, Christina Hecke, Produzentin: Sabine Tettenborn, Regie: Peter Evers, Drehbuch: Peter Koller, Michael Glasauer und Klaus Burck, Foto: Markus Fenchel

Da is ja nix
Jetzt in der ARD-Mediathek

Daniela und Matthias fliehen aus Bayern vor dem Zorn geprellter Investoren. Die beiden landen im Dorf Österbrarup, der Heimat von Daniela. Das Dorf ist eine Art Bermuda-Dreieck des Nordens – ohne Handyempfang, Sehenswürdigkeiten und ohne wirtschaftliche Aussichten. Im Dorf möchte man gerne glauben, dass die vermeintlichen “Tourismusexperten” eine zündende Idee für die Zukunft Österbrarups im Gepäck haben. Während Daniela zum Bedauern ihrer Tante Mechthild (Eva Mattes) am liebsten so schnell wie möglich verschwinden würde, geht Matthias in seiner alten Rolle auf und verspricht das Blaue vom Himmel. v.l.n.r.: Johanna Christine Gehlen, Matthias Steurer (Regisseur), Sebastian Bezzel, Eva Mattes, Georg Lippert (Autor).  zu Crew united

mit Johanna Christine Gehlen, Sebastian Bezzel, Eva Mattes, Benjamin Morik, Anne Weber, Thilo Prothmann, Götz Otto, Jannik Nowak, Hannes Hellmann, Peter Franke, Lisa Tschanz, Alexandra Gottschlich u.a., Autor: Georg Lippert, Regie: Matthias Steurer, Produzenten: Valentin Holch (win win Film-, TV und Mediaproduktion), Christoph Bicker (Polyphon), Kamera: Maximilian Lips, Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus, Karsten Willutzki, Foto: NDR/Maximilian Lips

Kontakt


Polyphon Film GmbH
info@polyphon.de

Haus R | Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg
Fon +49 40 6688 5588

Nestorstr. 8 / 9, 10709 Berlin
Fon +49 30 68086 150

Hirschstraße 2, 76530 Baden-Baden
Fon +49 7221 28128 11

Beteiligungen


Klingsor
Tele-, Musik- und Filmgesellschaft mbH

Nestorstr. 8 / 9, 10709 Berlin
Fon +49 30 68086 150


DOKFILM GmbH
August-Bebel-Str 26-53, 14482 Potsdam
Fon +49 331 97993 848 20
www.dokfilm.de

aktuelle Jobs

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen. Das Bewerbungsverfahren für die Firmen der Polyphon Gruppe wird über die Studio Hamburg GmbH abgewickelt. Dafür senden Sie uns bitte direkt über diesen Link Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit einem Anschreiben sowie Ihrem aktuellen Lebenslauf als PDF.